"Nicht zu alt für mein Zuhause"

Förderung ehrenamtlicher Angebotsstrukturen

Mit dem Programm "Nicht zu alt für mein Zuhause" können auch in diesem Jahr wieder Projekte rund um das Thema Senioren unbürokratisch mit bis zu 3000 Euro pro Projekt gefördert werden. Daher ruft der Landkreis auf, entsprechende Anträge zu stellen.

Mit mehr als 18.000 Euro wurden im vergangenen Jahr Projekte im Rahmen des Förderprogramms „Nicht zu alt für mein Zuhause“ der Stiftung Kultur und Soziales des Landkreises Bad Kreuznach unterstützt. „Nicht zu alt für mein Zuhause“ fördert Ideen, die ehrenamtlich mit dem Ziel umgesetzt werden, älteren Mitmenschen ein längeres, selbstbestimmtes Wohnen im eigenen Zuhause zu ermöglichen. „Im vergangenen Jahr wurden etwa Erlebnistage für Senioren, die Anschaffung von Ruhebänke für ein altes Rathaus oder auch der Kauf einer Küchenzeile für Seniorentreffs gefördert“, weiß Landrätin Bettina Dickes. Diese Form der niederschwelligen Förderung sei an keine großen Hürden gebunden, sondern soll einfach und unkompliziert Ideen vor Ort unterstützen, die Seniorinnen und Senioren in den Gemeinden zugutekommt. „Es sind vor allem die guten Ideen vor Ort, die dies ermöglichen." so die Landrätin.

Auch 2020 stehen für solche ehrenamtlichen Projektideen wieder Mittel zur Verfügung. Mit bis zu 3.000 Euro können Einzelprojekte gefördert werden. Dabei kann es sich sowohl um bisher noch nicht vorhandene Angebote als auch um Erweiterungen bereits bestehender Projekte handeln. Antragsteller können Einzelpersonen, Vereinigungen oder Vereine, aber auch Gemeindeverwaltungen vor Ort sein. Über eine Prämierung entscheidet der Stiftungsvorstand der Stiftung.

 

Weitere Informationen sowie die vollständigen Förderempfehlungen können unter www.stiftung.kreis-kh.de unter dem Menüpunkt Förderprogramm „Nicht zu alt für mein Zuhause“ abgerufen werden.

Zur Teilnahme an dem Förderprogramm ist eine schriftliche Bewerbung mit Beschreibung des Projektes über die jeweilige Stadt- oder Ortsgemeinde an die Kreisverwaltung Bad Kreuznach notwendig. Die vollständigen Förderrichtlinien finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner:

Michael Knopp
Salinenstr. 47
55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/803-1403
Fax: 0671/803-2403

E-mail senden

Download