Fachforum "Mobilität neu denken: Auto – Fahrrad – Bus & Bahn"

Mobil zu sein im Alltag und in der Freizeit hat einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Heute stehen wir jedoch an einem Punkt, an dem wir unser bisheriges Mobilitätsverhalten kritisch hinterfragen müssen. Mit diesem Thema wird sich der Landkreis Bad Kreuznach auch im Kreisentwicklungskonzept auseinandersetzen, das derzeit mit Unterstützung durch die TU Kaiserslautern erarbeitet wird. Ziel des Kreisentwicklungskonzepts ist, einen querschnittsorientierten Entwicklungs-, Orientierungs- und Handlungsrahmen im Sinne einer 10-Jahres-Strategie für eine zukunftsfähige Kommunalentwicklung zu erarbeiten. Das Fachforum

Mobilität neu denken:

Auto – Fahrrad – Bus & Bahn

26.09.2022, 18.00- 20.00 Uhr

Kreisverwaltung, Salinenstraße 47, 55543 Bad Kreuznach

bietet Gelegenheit, sich mit Erfahrungen, Anregungen und strategischen Überlegungen in den weiteren Arbeitsprozess des Kreisentwicklungskonzepts einzubringen. Die Veranstaltung ist öffentlich; alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Programm

18.00 Uhr         Begrüßung und Einführung
                         Bettina Dickes, Landrätin des Landkreises Bad Kreuznach

18.10 Uhr         Ergebnisse des bisherigen Beteiligungsprozesses
                        TU Kaiserslautern, Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung

18.20 Uhr         Impulsreferate

  •               Zukunftsperspektiven des ÖPNV im Landkreis Bad Kreuznach
                  Michael Heilmann, Verbandsdirektor Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd
  •               Hofer Landbus
                 
    Michael Stumpf + Korbinian Göths,
                  Landratsamt Hof, Landkreisentwicklung/Nahverkehrsplanung
  •               Mehr Fahrrad in den (All)Tag
                  Andreas Geers, Landesvorsitzender ADFC Rheinland-Pfalz

19.15 Uhr         Diskussion

20.00 Uhr         Ende des Fachforums


Fachforum "Wohnen in Dorf und Stadt: Nahversorgung auf dem Land"

Auch in unserer Region haben sich die Rahmenbedingungen für die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs und das Angebot von Dienstleistungen wie in allen ländlichen Regionen stark gewandelt. Dieser Veränderungsprozess und seine Auswirkungen werden im Kreisentwicklungskonzept untersucht, das der Landkreis derzeit mit Unterstützung durch die TU Kaiserslautern erarbeitet. Ziel des Kreisentwicklungskonzepts ist, einen querschnittsorientierten Entwicklungs-, Orientierungs- und Handlungsrahmen im Sinne einer 10-Jahres-Strategie für eine zukunftsfähige Kommunalentwicklung zu erarbeiten. Das Fachforum

Wohnen in Dorf und Stadt:

Nahversorgung auf dem Land
19.09.2022, 18.00-20.00 Uhr
Kreisverwaltung, Salinenstraße 47, 55543 Bad Kreuznach

bietet Gelegenheit, sich mit Erfahrungen, Anregungen und strategischen Überlegungen in den weiteren Arbeitsprozess des Kreisentwicklungskonzepts einzubringen. Die Veranstaltung ist öffentlich; alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Programm:

18.00 Uhr         Begrüßung und Einführung

                          Bettina Dickes; Landrätin des Landkreises Bad Kreuznach

18.10 Uhr         Ergebnisse des bisherigen Beteiligungsprozesses

                          TU Kaiserslautern; Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung

18.20 Uhr         Impulsreferate

  • Dorfladen am Soonwald – Konzeption und Erfahrungen

                          Reinhard Koch; Vorsitzender des Trägervereins

  • Tante-M-Laden – Nahversorger 7 Tage die Woche

                          Christian Maresch; Gründer und geschäftsführender Gesellschafter

19.00 Uhr         Diskussion
20.00 Uhr         Ende des Fachforums


Fachforen im Rahmen des Kreisentwicklungskonzeptes für den Landkreis Bad Kreuznach

Wir erleben aktuell einen Veränderungsprozess, der viele Bereiche unseres Lebens betrifft. Demographischer Wandel, Siedlungs- und Verkehrsentwicklung, Veränderung der Rahmenbedingungen im Bereich Klimaschutz-Energie-Umwelt, neue Arbeitsprozesse und ‑bedingungen, Bildung und Freizeit seien hier nur exemplarisch genannt. Vor dem Hintergrund dieser komplexen Ausgangslage erarbeitet der Landkreis Bad Kreuznach mit externer Unterstützung durch die TU Kaiserslautern derzeit ein Kreisentwicklungskonzept. Ziel unseres Kreisentwicklungskonzepts ist, einen querschnittsorientierten Entwicklungs-, Orientierungs- und Handlungsrahmen im Sinne einer 10-Jahres-Strategie für eine zukunftsfähige Kommunalentwicklung zu erarbeiten. Nach Abschluss eines umfangreichen Beteiligungsprozesses der Bürgerinnen und Bürger wollen wir nun Gelegenheit geben, individuelle strategische Überlegungen und Anregungen aus verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen in den weiteren Arbeitsprozess des Kreisentwicklungskonzepts einzubringen. Dazu bieten wir folgende öffentliche Fachforen an (Einladungen und Programme zu den Fachforen finden Sie weiter unten auf dieser Seite):

Klimaschutz - Energie - Umwelt

19.07.2022, 18 Uhr

Kreisverwaltung (Sitzungssaal), Salinenstraße 47, Bad Kreuznach

Regionale Wirtschaft

21.07.2022, 18 Uhr

Berufsbildende Schule (Raum 051), Ringstraße 49, Bad Kreuznach

Gesundheit in Dorf und Stadt

07.09.2022, 18 Uhr

Kreisverwaltung (Sitzungssaal), Salinenstraße 47, Bad Kreuznach

Nahversorgung auf dem Land

19.09.2022, 18 Uhr

Kreisverwaltung (Sitzungssaal), Salinenstraße 47, Bad Kreuznach

Mobilität: Auto - Fahrrad - Bus & Bahn

26.09.2022, 18 Uhr

Kreisverwaltung (Sitzungssaal), Salinenstraße 47, Bad Kreuznach

Bei den Fachforen wird es jeweils Impulsreferate geben, mit denen innovative Beispiele vorgestellt werden. Alle Menschen, die sich durch diese Themen angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen, mit uns zu diskutieren und nach neuen Wegen zu suchen.

Mit freundlichen Grüßen              

Bettina Dickes

(Landrätin)

Einladung zur Regionalkonferenz "Kreisentwicklungskonzept"

Für den Landkreis Bad Kreuznach wird zur Zeit von der Kreisverwaltung mit Unterstützung  der Universität Kaiserslautern ein Kreisentwicklungskonzept erstellt. Mit diesem Konzept sollen die wichtigen Eckpunkte für die zukünftige Entwicklung der Region erarbeitet werden. Schwerpunktthemen sind dabei:

  • Wirtschaft, Umwelt, Mobilität
  • Wohnen in Dorf und Stadt, Daseinsvorsorge, Infrastruktur
  • Tourismus, Freizeit, Sport, Kultur

In den vergangenen Monaten fand eine umfangreiche online-Befragung der Bürgerinnen und Bürger statt. Mit Schülerinnen und Schülern und in Gesprächsrunden mit verschiedensten Jugendgruppierungen läuft aktuell noch ein Austausch mit Landrätin Bettina Dickes. Im Rahmen von sechs Regionalkonferenzen werden nun die interessanten Ergebnisse des bisherigen Beteiligungsprozesses vorgestellt:

Termine der Regionalkonferenzen
Termine der Regionalkonferenzen

In diesen Konferenzen wird es Gesprächsrunden zu den Schwerpunktthemen geben, bei denen sich alle mit ihren Anregungen und Ideen für die Zukunft unserer Region einbringen können ‒ ein reger Austausch ist ausdrücklich erwünscht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Landkreis Bad Kreuznach hat den Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern mit der Erarbeitung eines Kreisentwicklungskonzepts beauftragt. Ziel des Konzepts ist es, Vorschläge und Maßnahmen für die künftige Entwicklung des Landkreises in verschiedenen Bereichen zu erarbeiten. Auf der Grundlage von Bestandsaufnahmen und Befragungen sollen Stärken und Schwächen der Kreisentwicklung sowie Chancen und Risiken erarbeitet werden. Daraus wiederum lassen sich Leitlinien, Entwicklungsziele sowie konkrete Maßnahmen und Projekte ableiten, um die künftige Entwicklung des Landkreises und seiner Kommunen weiter positiv zu gestalten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei der Untersuchung unterstützen würden. Ihre Meinungen und Vorstellungen helfen mit, Strategien zu entwickeln, um die zukünftige Entwicklung Ihres Landkreises positiv zu gestalten. Selbstverständlich werden Ihre Angaben dabei anonym und vertraulich behandelt. Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Dickes, Landrätin
Univ.-Prof. Dr. Gabi Troeger-Weiß, Projektleitung

 

  • HIER Teilnahme an der Online-Befragung für Bürgerinnen und Bürger
     
  • HIER Teilnahme an der Online-Befragung für Schülerinnen und Schüler
     
  • HIER Download des Fragebogens für Gewerbe und Handwerk

Kreisentwicklungskonzept

Auch in unserer Region vollzieht sich ein Veränderungsprozess, der viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens betrifft. Demographischer Wandel, Siedlungs- und Verkehrsentwicklung, Bildung und Freizeit seien hier nur exemplarisch genannt. Vor dem Hintergrund dieser komplexen Ausgangslage haben wir uns entschlossen, mit externer Unterstützung durch die TU Kaiserslautern ein Kreisentwicklungskonzept zu erarbeiten. Die Konzepterarbeitung verfolgt einen partizipativen Ansatz und soll durch die Einbindung von Bürgerschaft, kommunalen Entscheidungsträgern und verschiedenster Fachleute ein breites Themenspektrum abdecken. Ziel unseres Kreisentwicklungskonzepts ist, einen querschnittsorientierten Entwicklungs-, Orientierungs- und Handlungsrahmen im Sinne einer 10-Jahres-Strategie für eine zukunftsfähige Kommunalentwicklung zu erarbeiten. Sie finden hier Informationsmaterial, das einen Einblick in den aktuellen Arbeitsstand bietet. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Marco Rohr (0671803-1645 marco.rohr@kreis-badkreuznach.de) gerne zur Verfügung


Downloads