Netzwerk Kindesschutz

Netzwerk Kindesschutz

KINDERSCHUTZ in CORONA-Zeiten:

 

Die Corona-Krise bringt viele große Sorgen mit sich, und Jede/r hat sein eigenes Päckchen – Paket zu tragen…Die Kontaktsperre ist hart, für Klein und Groß. Aber am härtesten kann es die Kinder, die innerhalb der Familie Gewalt erfahren, treffen. In dieser Zeit fallen sie wohlmöglich völlig aus dem Blick – aus dem Blick von Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern, Großeltern, Freunden, Nachbarn… Diesen würde unter anderen Umständen vielleicht auffallen, was da "nicht stimmt"...Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit oder die Doppelbelastung für die Eltern, Beruf und Kinderbetreuung miteinander zu vereinbaren, „Lagerkoller“, die Anforderungen, schulpflichtige Kinder zu Hause im "Homeschooling" zu unterstützen, oder die nicht schulpflichtigen Kinder 24/7 zu beschäftigen etc. stellt alle vor besondere, große und/oder neue Herausforderungen. Und in manchen Familien äußert sich dies in Gewalt.

  • Pressemitteilung_Corona Soforthilfe_Kein Kind alleine lassen. Hier.
  • UBSKM_Hilfe-Flyer. Hier.
  • UBSKM_Motive für Erwachsene_Ansprache. Hier.
  • UBSKM_Motive für Kinder_Ansprache. Hier.

* Vorabinformation * Netzwerkkonferenz * 2020 *

Die diesjährige Netzwerkkonferenz des Lokalen Netzwerkes zum Schutz von Kindeswohl und Kindergesundheit 2020 ist in Planung.

>>> Ob und wie diese (unter ggfs. dann geltenden Abstands- und Hygienebedingungen) stattfinden kann ist noch offen. Wir werden Sie weiter hierüber informieren.


Netzwerk – Informationen zum downloaden


Ihre Ansprechpartnerin

Frau Ulrike Böhmer
Tel.: 0671 803-1536
Fax: 0671 803-2536
E-Mail senden