Tiergesundheit


Aktuelle Informationen zur Geflügelpest (Stand: 24.11.2020)

Seit Ende Oktober 2020 tritt die hochpathogene Geflügelpest (Aviäre Influenza) mit sehr vielen verendeten  Wildvögeln in Deutschland auf. Mittlerweile sind auch einige Hausgeflügelbestände von der Geflügelpest betroffen.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Aktuelle Informationen zur Newcastle Disease (Stand: 24.11.2020)

Die Newcastle Disease (ND) ist eine anzeigepflichtige Tierseuche und wird wegen den ähnlichen Krankheitsanzeichen der Geflügelpest auch als atypische Geflügelpest bezeichnet.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Aktuelle Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (Stand: 24.11.2020)

Am 10. September 2020 wurde erstmalig in Deutschland die Afrikanische Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein amtlich festgestellt.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Aktuelle Informationen zur Blauzungenkrankheit (Stand: 24.11.2020)

Die Blauzungenkrankheit wurde nach dem Auftreten der Erkrankung im Dezember 2018 in Deutschland im Oktober 2020 erneut in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Verbringungsregelungen sowie

Nähere Informationen finden Sie hier.


Zahlung einer Prämie an Jagdausübungsberechtigte durch die Kreisverwaltung Bad Kreuznach zur Unterstützung der Jäger aufgrund des Seuchengeschehens „Afrikanische Schweinepest“

Aufgrund des Kreistagsbeschluss vom 16.03.2020 zahlt der Landkreis Bad Kreuznach befristet für 2 Jahre eine Prämie für erlegte Wildschweine unter bestimmten Voraussetzungen. Nähere Informationen finden Sie hier (PDF-Dokument).


Mit in Kraft treten des Tiergesundheitsgesetzes 2014 wurde das ehemalige Tierseuchengesetz abgelöst. Das neue Gesetz setzt verstärkt auf Vorbeugemaßnahmen bei der Bekämpfung von Tierseuchen und der Erhaltung und Förderung der Tiergesundheit. Vor dem Hintergrund der neuen Zielsetzung wurde der Name des Gesetzes geändert.


Ihre Ansprechpartner

  • Herr Poßmann (Tierarzt)
    Tel.: 0671 803-1826
    E-Mail senden
  • Frau Butzbach (Verwaltung)
    Tel.: 0671 803-1807
    E-Mail senden
  • Frau Murataj (Verwaltung)
    Tel.: 0671 803-1808
    E-Mail senden​​​​​​​
  • Abteilungs-Fax: 0671 803-1849

Links:

Dokumente zum Download