Amt 7: Gesundheitsamt


Aktuelles

Die aktuellen Informationen zum Corovirus im Landkreis Bad Kreuznach finden Sie in der eingerichteten Rubrik "Coronavirus".


Terminvereinbarungen für amtsärztliche Untersuchungen

Terminvereinbarungen für amtsärztliche Untersuchungen sind nicht notwendig. Da das Gesundheitsamt von einer öffentlichen Stelle mit einer Untersuchung beauftragt wird, bekommen Sie vom Gesundheitsamt ein  Einladungsschreiben  mit Terminangabe zugesandt.

Ihre Ansprechpartner

Gesundheitsamt des Landkreises Bad Kreuznach

Ringstraße 4
55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 803-1709 
Fax 0671 803-1750
E-Mail senden

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass schriftliche Anfragen, auch per E-Mail, nur unter Angabe der vollständigen Adresse und der telefonischen Erreichbarkeit des Absenders effizient und zufriedenstellend bearbeitet werden können. Dies ist insbesondere notwendig, da unsere Mitarbeiter die Zuständigkeit überprüfen müssen und nur so kurzfristig Rückfragen stellen oder Auskünfte erteilen können.


Medizinisches Dienstleistungszentrum für den Landkreis Bad Kreuznach

Das Amt 7 der Kreisverwaltung Bad Kreuznach hat als medizinisches Dienstleistungszentrum für die Bürger unseres Kreises folgende Schwerpunkte:

  • personenbezogene Begutachtungen
  • Teilhabe von Behinderten
  • regionale Gesundheitskonferenz
  • Hygieneüberwachung von medizinischen Einrichtungen
  • Hilfen für psychisch kranke Bürger
  • Einschulungsuntersuchungen

Terminvereinbarungen für amtsärztliche Untersuchungen

Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung für amtsärztliche Untersuchungen an nachfolgende Rufnummer:

0671 803-1709

Die Referate des Gesundheitsamtes

  • 70 Amtsärztlicher Dienst
  • 71 Gesundheitsmanagement
  • 72 Gesundheitsverwaltung

Die Aufgabenbereiche des Gesundheitsamtes

  • 2.000 Begutachtungen im Auftrag von Ämtern und Behörden jährlich, z. B. Verbeamtungsuntersuchungen, Einstellungsuntersuchungen, Jobcenteruntersuchungen, Überprüfung von Rehabilitationsanträgen
  • 1.800 Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz jährlich
  • Geschäftsstelle der Regionalen Gesundheitskonferenz mit 7 Arbeitsgruppen
  • Kinder-Präventionswoche, Medizinische Katastrophenschutz, Prävention, Familiennetzwerk, Gesundheitsberichterstattung, Arbeitsgruppe Herzinfarkt, Schlaganfallwegweiser
  • Überprüfung und Archivierung von 1.700 Leichenschauscheinen jährlich
  • Betreuung und Beratung von psychisch kranken Bürgern in ca. 600 Fällen jährlich
  • Teilhabe-Hilfeplanung für Behinderte, 120 Krisendiensteinsätze während der Dienstzeiten, fachärztliche Begutachtung psychisch kranker Bürger
  • Infektionsschutz für die Bürger
  • Erfassung und Bewertung, Geschäftsstelle des Multiresistenzen-Erreger-Netzwerkes für unser Kreisgebiet, Durchbrechen der Infektionsketten, Tuberkoloseüberwachung, Hygienekontrollen in medizinischen Einrichtungen und Praxen
  • umweltbezogener Gesundheitsschutz
  • Trinkwasserschutz und -überwachung, Boden-/Lufthygiene, Badewasserkontrollen
  • 1.500 Einschulungsuntersuchungen jährlich, z. B. 150 Teilhabe-Hilfeplanungen für Jugendliche und Kinder, Überprüfung von Rehabilitationsanträgen für Jugendliche und Kinder, Begutachtung von Kindern mit besonderem Hilfebedarf auf Antrag der Jugendämter oder der Sozialämter in Stadt und Landkreis

Weitere Informationen aus dem Gesundheitsamt

Zum Thema Beratung und Impfungen

Zum Thema Eltern

  • Elternbegleitbuch - Anregungen und ein vielfältiges Angebot rund um das gesunde Aufwachsen Ihres Kindes (PDF-Datei, 301 KB).

Zum Thema Schlaganfall

  • Schlaganfall-Wegweiser - nützliche Informationen, die Betroffenen und Angehörigen rund um das Thema Schlaganfall weiterhelfen können (PDF-Datei, 764 KB).

Zum Thema Herzinfarkt

Zum Thema Infektionsschutz/Meldewesen