Senioren

Ob Freizeitangebote, alternative Wohnformen oder finanzielle Hilfen: Neuer Seniorenwegweiser von Stadt und Kreis ist wertvoller Ratgeber

Der gemeinsame Seniorenwegweiser von Stadt und Landkreis Bad Kreuznach ist als Leitfaden gedacht, um in der Region gut älter zu werden und − sollte es nötig werden − die Suche nach geeigneten Hilfen zu erleichtern. Übersichtlich gegliedert und mit zahlreichen Fotos ansprechend gestaltet, finden Seniorinnen und Senioren auf über 100 Seiten Wissenswertes rund um Information und Beratung, Angebote zur gesellschaftlichen Teilhabe, Unterstützung im häuslichen Bereich, stationäre Pflege und medizinische Versorgung. Auch Themen wie Wohnen im Alter, finanzielle Hilfe und Vergünstigungen sowie Unterstützung bei Demenz oder psychischen Problemen kommen nicht zu kurz. Die neue Broschüre stellt eine Ergänzung zum landkreisweiten „Wegweiser soziale Dienste“ dar, der 2014 von Stadt und Kreis aufgelegt wurde.

 

Als sehr positives Signal für die Seniorinnen und Senioren bezeichnet der Sozialdezernent des Landkreises, Hans-Dirk Nies, die erste gemeinsame Auflage des Seniorenwegweisers. „Angebote für Senioren sind nicht nach ,vor der Stadtgrenze oder dahinter‘ zu trennen. Es ist wichtig, die Vielfältigkeit der Angebote in unserem Landkreis und der Stadt Bad Kreuznach darzustellen. Dies ist mit dem Seniorenwegweiser gelungen“, so Nies.

 

Die Broschüre ist ab sofort beim städtischen Sozialamt, im Bürgerbüro der Kreisverwaltung und in den Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltungen im Landkreis erhältlich. Außerdem ist der Seniorenwegweiser im Internet unter www.kh.seniorenwegweiser.eu zu finden.

Seniorenbeirat des Landkreises

Der Seniorenbeirat kann über alle Angelgenheiten beraten, die die Belange älterer Menschen berühren. Vorsitzender ist der Erste Kreisbeigeordnete Hans-Dirk Nies. Die Mitgliederübersicht finden Sie in der Rubrik Ausschüsse und Beiräte.

Pflege und Versorgung zu Hause oder in Einrichtungen

Kostenlose Information und Beratung Hilfe suchender Menschen und ihrer Angehörigen über die pflegerische Angebotsstruktur im Landkreis sowie vorbeugende und sonstige Angebote im Vor- und Umfeld der Pflege bieten die Fachkräfte der Pflegestützpunkte (ehem. Beratungs- und Koordinierungsstellen).


Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater im Landkreis Bad Kreuznach

==> Hier werden demnächst aktuelle Informationen bereitgestellt <==


Ihr Ansprechpartner



Weiterführende Informationen im Internet und weitere Ansprechpartner

Barrierefreies Bauen und Wohnen

Erfahrene Architekten beraten hierzu jeden ersten Mittwoch im Monat von 15.00 bis 18.00 Uhr kostenlos und firmenneutral bei der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen + Wohnen im Haus der SeniorInnen, Mühlenstraße 35, 55543 Bad Kreuznach. Ab Januar 2016 wird diese Beratung in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach, Salinenstraße 47, 1. OG, ZImmer 109 durchgeführt.

Terminvergabe über die Beratungsstelle in Mainz, Tel. 06131 223078
E-Mail senden

Demenz

Weitere Seiten mit hilfreichen Informationen für ältere Menschen

Die Online-Suche Rheinland-Pfalz ist ein besonderes Serviceangebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen. Mit ihr können Sie landesweit gezielt nach über 50 verschiedenen Einrichtungen und Institutionen im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums suchen. Beispielsweise nach Krankenhäusern, Familienzentren, Selbsthilfegruppen, Suchtberatungsstellen, Werkstätten für behinderte Menschen oder Einrichtungen der Altenhilfe.