Internetpräsenz Landkreis Bad Kreuznach

Direkt zum Inhalt
Hauptnavigation
Bereichsnavigation
Brotkrümelnavigation
Inhalt

Neuigkeiten und Informationen aus dem Landkreis und der Kreisverwaltung


Auszubildende der Kreisverwaltung lernen sich beim Grillen kennen

(Foto: Lisa Weinmann)

Juli 2016

Am Freitag, 22.07.2016 trafen sich die Anwärterinnen und Anwärter sowie die Auszubildenden der Kreisverwaltung Bad Kreuznach nachmittags zum „Kennenlerngrillen“ auf dem Kuhberg in Bad Kreuznach. Insbesondere für die 13 Neueinsteiger dieses Jahres, darunter erstmals auch zwei Azubis zum „Fachinformatiker für Systemintegration“, bot sich in lockerer Gesprächsrunde beim Grillen die Möglichkeit die neuen Kolleginnen und Kollegen kennen zu lernen. Landrat Diel freute sich sehr darüber, dass die Auszubildenden in ihrer Freizeit so zahlreich erschienen waren. Insgesamt befinden sich derzeit 28 Nachwuchskräfte in Ausbildung bei der Kreisverwaltung. Organisiert wurde das Treffen von der Jugend- und Auszubildendenvertretung.


Hinweis für Winzer - Antragsfrist verlängert

Die Antragsfrist des am 1. Juli 2016 begonnenen Antragsverfahrens für die Teilnahme am EU-Umstrukturierungsprogramm für Rebpflanzungen im Jahr 2017 wird um zwei Wochen auf den 15. August verlängert.

Der außergewöhnliche Witterungsverlauf hat dazu geführt, dass die Winzerinnen und Winzer viel mehr Zeit für die Arbeiten in den Rebflächen aufwenden müssen und auf keinen Fall den Zeitpunkt für die Antragstellung in der Umstrukturierung verpassen sollten, erklärt Weinbauminister Volker Wissing. Für die Entscheidung, welche Rebflächen zukunftsfähig neu bestockt werden, benötigen die Betriebe ausreichend Zeit.


Einstellungen und Ernennungen beim Landkreis Bad Kreuznach

1. Juli 2016

Landrat Franz-Josef Diel freute sich, zum 01.07.2016 in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach acht junge Menschen zu Anwärterinnen und Anwärtern für das zweite und dritte Einstiegsamt, ehemals gehobener und mittlerer Dienst, und damit zu Beamten auf Widerruf zu ernennen. Weitere sechs Kolleginnen und Kollegen konnten nach bestandener Prüfung ihre Ernennungsurkunden in Empfang nehmen. Landrat Diel erinnerte die Nachwuchskräfte in einer kleinen Feierstunde daran, dass sie sich auch und gerade als Auszubildende stets als Dienstleister für die Bürgerinnen und  Bürger des Landkreises sehen sollten. Personalratsvorsitzende Lilli Lenz ermutigte die Anwesenden sich in ihrer Tätigkeit bei der Kreisverwaltung Bad Kreuznach stets mit Engagement und Interesse einzubringen. Im August starten dann noch drei Auszubildende für den Beruf der bzw. des Verwaltungsfachangestellten sowie zwei weitere Azubis im Bereich Fachinformatiker für Systemintegration ihre Karriere bei der Kreisverwaltung.


Einbürgerungsfeier am 30.06.2016 in der Kreisverwaltung

1. Juli 2016

Landrat Franz-Josef Diel überreichte am 30.06.2016 im Großen Sitzungssaal der
Kreisverwaltung Bad Kreuznach 63 neuen deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern (darunter auch 8 Minderjährigen) aus 26 verschiedenen Ländern ihre Einbürgerungsurkunden. 27 dieser Personen behalten zusätzlich ihre alte Staatsangehörigkeit. Nach dem Grußwort des Landrates, bei dem er auf das Wesen unserer demokratischen Gesellschaft und insbesondere auf die Flüchtlingssituation einging, richteten der Vorsitzende des Beirates für Migration und Integration im Landkreis Bad Kreuznach, Klaus Messer, Grußworte an die Anwesenden und forderten diese auf, sich in der Gesellschaft einzubringen. 

Zum Abschluss der Veranstaltungwurde gemeinsam mit dem Schülerchor der LiHi-Gymnasiums unter Leitung von Frau Leipold die Deutsche Nationalhymne gesungen.


Insgesamt wurden in diesem Jahr bereits 118 Personen aus eingebürgert.

Hier können Sie Fotos von der Veranstaltung ansehen:

https://www.flickr.com/photos/143157950@N03/sets/72157667682293234


Die Kreisverwaltung informiert:

30. Juni 2016

Durch die starken Regenfälle in den letzten Wochen wurden in einigen Gemeinden im Landkreis Bad Kreuznach erhebliche Schäden verursacht. Der Landkreis Bad Kreuznach weist darauf hin, dass über das Land Rheinland-Pfalz sogenannte „staatliche Finanzhilfen bei Elementarschäden“ möglich sind.

Diese Finanzhilfen können nach der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden bei existenzgefährdenden Schäden für Land- und forstwirtschaftlichen Betrieben bzw. Gewerbebetrieben und Privatpersonen gewährt werden. Privatpersonen können innerhalb von einem Monat nach Feststellung und Bekanntgabe des Schadensereignisses im Staatsanzeiger einen entsprechenden Antrag über die örtlichen Stadt- bzw. Verbandsgemeindeverwaltungen stellen (derzeit läuft diese Frist noch nicht, da noch ermittelt wird).

Anträge auf Gewährung von Finanzhilfen sind  bei den Verwaltungen der kreisfreien und großen kreisangehörigen Städte, der Verbandsgemeinden und der verbandsfreien Gemeinden einzureichen.

Zuständig für die Gewährung und Abwicklung staatlicher Finanzhilfen bei Elementarschäden ist die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD).

Unter:

http://www.add.rlp.de/Aktuelles/Elementarschaeden/

erhalten Sie weitere Informationen und können die aktuellen Antragsformulare herunterladen.

 




Landkreis Bad Kreuznach richtet Spendenkonto Hochwasserhilfe ein

13. Juni 2016

Durch die sintflutartigen Regenfälle Ende Mai / Anfang Juni dieses Jahres wurden in mehreren Ortsgemeinden unseres Landkreises, insbesondere auch in Hochstätten, große Schäden versursacht. Nur aufgrund der unverzüglichen Hilfe aller Hilfsorganisationen aber auch vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer konnte Schlimmeres verhindert und die Aufräumarbeiten zügig angegangen werden. „Ich möchte an dieser Stelle noch einmal die Gelegenheit nutzen, allen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken“, so Landrat Franz-Josef Diel. „Um die Hochwassergeschädigten nun auch finanziell zu unterstützen, wurde bei der Sparkasse Rhein-Nahe ein Spendenkonto eingerichtet - ich bitte die Bevölkerung herzlich um Unterstützung der betroffenen Familien.“
Das Spendenkonto lautet:

Bezeichnung: Landkreis Bad Kreuznach Hochwasserhilfe 2016
IBAN: DE91 5605 0180 0017 1004 54
BIC: MALADE51KRE

Das Kämmereiamt der Kreisverwaltung Bad Kreuznach weist darauf hin, dass Spenden abzugsfähig sind. Bis zu einer Spendenhöhe von 200,00 € reicht der Kontoauszug als Nachweis für die Spende. Bei höheren Beträgen stellt das Kämmereiamt eine Spendenbescheinigung aus.



Rückblick von Landrat Franz-Josef Diel zum 200jährigen Kreisjubiläum

16. Mai 2016

„Es war ein wunderbares 200jähriges Jubiläum mit schwungvollem Festakt im Kurhaus Bad Kreuznach und einem großartigem Bürgerfest mit Besucherrekord im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum in Bad Sobernheim. Ich danke allen Aktiven, die zu einem unvergesslichen Erlebnis für die zahlreichen Besucherinnen und Besucher beigetragen haben und bin mir sicher, dass von diesem Jubiläumsfest positive Signale für eine gute Entwicklung unseres Landkreises ausgehen werden.“

Hier geht's zu den Bildergalerien der beiden Veranstaltungen:


200 Jahre Landkreis Bad Kreuznach

28. April 2016

...dieses besondere Jubiläum wollen wir mit einem Bürgerfest am 15.05.2016 im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum in Bad Sobernheim zusammen mit Ihnen feiern. Auf mehreren Bühnen und über 60 Ständen und Aktionsflächen bieten wir - bei freiem Eintritt - ein buntes und abwechslungsreiches Festprogramm für Jung und Alt. Neben zahlreichen Chören und Musikgruppen werden auch unsere Hilfsorganisationen, die Verbandsgemeinden und Städte, aber auch Schulen des Landkreises präsent sein. Besonders die Theateraufführungen der “Szenischen Revue” im Winterburger Tanzsaal sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Feiern Sie mit uns - wir freuen uns auf Ihren Besuch.


200 Jahre Landkreis Bad Kreuznach – Jubiläumswein abgefüllt

21. April 2016

Ein großer Moment am heutigen Donnerstag in der Winzergenossenschaft Rheingrafenberg Meddersheim:

Die ersten der 500 Flaschen 2015 Mineral Riesling - trocken - Sonderedition 200 Jahre Landkreis Bad Kreuznach wurden abgefüllt und etikettiert. Der Jubiläumswein wird unter anderem beim Festakt/Empfang zur 200-Jahr-Feier im Bad Kreuznacher Kurhaus am 13.05.16 und zu anderen besonderen Anlässen ausgeschenkt aber auch als Gastgeschenk verwendet – er ist nicht käuflich zu erwerben. „Zusammen mit der Jubiläumsmünze hat der Landkreis Bad Kreuznach somit ein weiteres Erinnerungsstück geschaffen, welches noch lange an diesen besonderen Geburtstag im Gedächtnis bleiben wird“ freut sich Landrat Franz-Josef Diel.



Reduzierung der Ausgabestellen für Gelbe Säcke!

4. März 2016

Den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach (AWB) erreichte eine Mitteilung der für das Handling der Gelben Säcke und Tonnen zuständigen Fima Veolia, dass den Bürgerinnen und Bürgern zur Deckung ihres Bedarfs an Gelben Säcken nur noch die folgenden Ausgabestellen zur Verfügung stehen:

  • Bad Kreuznach, Veolia
  • Bad Kreuznach, Kreisverwaltung
  • Bad Sobernheim, Bürgerbüro
  • Kirn, Stadtverwaltung
  • Meisenheim, Verbandsgemeinde
  • Stromberg: Verbandsgemeinde.

Kreisverwaltung und Abfallwirtschaftsbetrieb distanzieren sich ausdrücklich von dieser durch sie nicht beeinflussbaren Entscheidung. Sie weisen darauf hin, dass diese Einschränkungen ausschließlich von der Fa. Veolia initiiert wurden.

Es wird gebeten, sich bei Fragen und Anregungen direkt an die zuständige Fa. Veolia, Telefon 0671/8940260 zu wenden.