Corona und die Wirtschaft

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kreuznach ist auch während der Coronakrise Ihr Ansprechpartner

Mit dem von Bund und Ländern beschlossenen „Lockdown light“, der ab dem 02.11.2020 umgesetzt werden muss, stehen die vom Lockdown betroffenen Geschäftsbereiche erneut vor einer großen Herausforderung. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises lässt die Gewerbetreibenden auch unter den dann wieder geänderten Bedingungen nicht im Stich und steht bei Fragen als Ansprechpartner zu Verfügung. Ziel der Wirtschaftsförderung ist es, sobald möglich eine Übersicht geben zu können, auf welchem Wege finanzielle Unterstützung für die vom Lockdown betroffenen Betriebe zu erhalten sind. Ansprechpartner der Wirtschaftsförderung ist Geschäftsführer Andreas Steeg. Er ist telefonisch unter der Rufnummer 0175 / 19 04 286 erreichbar.

Ansprechpersonen der Wirtschaftsförderung

Thomas Braßel (thomas.brassel@kreis-badkreuznach.de, 0671/803-1660);

Jürgen Klotz (juergen.klotz@kreis-badkreuznach.de, 0671/803-1014);

Andreas Steeg (andreas.steeg@kreis-badkreuznach.de, 0671/803-1680);

Simone Weil (simone.weil@kreis-badkreuznach.de, 0671/803-1681);


Corona Soforthilfe Kredit für gemeinnützige Organisationen – Antragstellung noch bis Ende November möglich (Pressemeldung der ISB)

Mainz, 3. November 2020. Gemeinnützige Organisationen, Vereine und Unternehmen aus Rheinland-Pfalz können noch bis 30. November 2020 einen Corona Soforthilfe Kredit über ihre Hausbank bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beantragen. Antragsberechtigt sind beispielsweise Sportvereine, Beratungsstellen gegen Gewalt, Einrichtungen der Jugend- und Familienbildung, Werkstätten für Menschen mit Behinderung und weitere gemeinnützige Einrichtungen unabhängig von Größe, Rechtsform und Trägerschaft.

Pro Organisation kann ein Kredit in Höhe von maximal 800.000 Euro zu einem Zinssatz von 1,5 Prozent beantragt werden. Mit dem Kredit können Liquiditätsbedarfe infolge der Corona-Krise für Betriebsmittel und Investitionen sowie Gehälter, Löhne und Honorare für freie Mitarbeitende finanziert werden. Durch die lange Kreditlaufzeit und die tilgungsfreien Anfangsjahre bleibt die laufende Belastung für die Kreditnehmer überschaubar.

Alle Informationen zu dem Programm sind auf der Internetseite der ISB unter www.isb.rlp.de zu finden.


Plakat Corona-Verhaltensregeln

Ab Montag, dem 27.04.2020 gilt in Geschäften und dem ÖPNV eine Maskenpflicht. Mit Einführung dieser Änderung verlieren viele andere Verhaltensregeln, die die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamen sollen, nicht die Gültigkeit. 

Als Aushangmöglichkeit hat die Wirtschaftsförderung des Landkreises ein aktuelles Plakat entwerfen lassen, worauf die wichtigsten Verhaltensregeln bildlich dargestellt sind. Das Plakat darf gerne als Aushang in Geschäften, dem ÖPNV oder auch an anderen Orten genutzt werden.


Liefer- und Abholdienste auf einen Blick

Die Wirtschaftsförderungen der Stadt und des Landkreises unterstützen die ehramtliche Plattform des Bad Kreuznacher Unternehmens O.D.D. und der Firma lingulogoc (Alice Schäfer). Unter www.takebk.de können Gastronomiebetriebe und Einzelhändler aus Bad Kreuznach und Umland ihre Dienstleitungen wie Liefer- oder Abholservice während der Corona-Beschränkungen vorstellen. Die Anmeldung der Unternehmen ist direkt online möglich und kostenfrei.

In der aktuell schwierigen Zeit für Restaurants, Gaststätten und Eisdielen sowie lokale Kleider- oder Schuhgeschäfte ermutigen die Wirtschaftsförderer Michael Fluhr (Stadt) und Andreas Steeg (Kreis) alle Gastronomen und Einzelhändler teilzunehmen und die Plattform noch bekannter zu machen. Die Wirtschaftsförderungen werden dazu die Unternehmen über die Interessensverbände und ihre eigenen Verteiler gezielt ansprechen.

Mit Gutscheinen Gutes tun: Plattform der Sparkassen helfen.gemeinsamdadurch.de

Stadt- und Kreisverwaltung weisen zudem auf folgendes Angebot hin: Auf https://helfen.gemeinsamdadurch.de/ bieten die Sparkassen zusammen mit ihrem Partner Atento deutschlandweit eine Gutscheinplattform als Non-Profit-Initiative an. Die Initiative soll Unternehmen helfen, die aktuell kaum oder gar keine Umsätze generieren. Die Nennwerte der Gutscheine kommen zu 100 Prozent den Firmen zugute. Interessierte Betriebe können sich über das Portal online anmelden.

Quelle: Pressemeldung der Stadt Bad Kreuznach


Links zu weitergehenden Informationen

Kontaktbegrenzende Maßnahmen wegen Corona - hier geht´s zu den näheren Infos.