Die Stiftung des Landkreises Bad Kreuznach für Kultur und Soziales

Am 23. August 2013 unterzeichneten der damalige Landrat Franz-Josef Diel und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rhein-Nahe, Peter Scholten, einen Treuhandvertrag für die Stiftung des Landkreises Bad Kreuznach für Kultur und Soziales. Die Stiftung des Landkreises Bad Kreuznach für Kultur und Soziales ist eine gemeinnützige Stiftung und als solche vom Finanzamt Bad Kreuznach anerkannt. Vorsitzende der Stiftung ist seit ihrem Dienstantritt Landrätin Bettina Dickes. Die Stiftung erfüllt ihre Aufgaben aus den Erträgen des Stiftungsvermögens und Spenden. Zweck der Stiftung ist die Förderung kultureller und sozialer Betätigungen im Landkreis Bad Kreuznach.

Dazu gehören insbesondere:

a) kulturell

  • die Förderung von Kunst und Kultur
  • der Erwerb und die Sicherung von Kulturgütern
  • den Erhalt des kreiseigenen Kulturgutes
  • die Förderung  internationaler Partnerschaften mit Partnergemeinden und -kreisen  des Landkreises Bad Kreuznach, insbesondere im Bereich des Jugendaustausches, zur Verbesserung der Völkerverständigung

b) sozial

  • die Förderung karitativer Einrichtungen und Gruppen
  • die Förderung von Selbsthilfegruppen
  • die Förderung der Jugendarbeit
  • die Unterstützung der Partnergemeinden und -kreise bei der Sozial- und Jugendarbeit

Zur Erreichung des Stiftungszwecks kann die Stiftung mit anderen Einrichtungen zusammenarbeiten. Ein Rechtsanspruch auf Förderung aus Stiftungsmitteln besteht nicht. Die Sparkasse Rhein-Nahe stellte als Erststifter 50.000 € zur Verfügung. Die eingehenden Spenden werden angelegt und können für die in der Satzung festgehaltenen Zwecke verwendet werden.

Downloads: