Übersicht der kontaktbegrenzenden Maßnahmen

Mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, wurden verschiedene kontaktbegrenzende Maßnahmen beschlossen.

Änderung der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung (gültig ab 15.07.2020)

Ab Mittwoch, dem 15.07.2020, gilt die zweite Landesverordnung zur Änderung der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz. Diese ist auf der Homepage des Landes veröffentlicht. Diese regelt weitere Lockerungen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen. Unter anderem sind jetzt das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen zulässig.

Die Kreisverwaltung hat hierzu ihre Konkretisierung überarbeitet, welche verschiedene Auslegungshilfen bietet. Die neuesten Änderungen sind gelb markiert.

Zehnte Corona-Bekämpfungsverordnung (gültig ab 24.06.2020)

Ab Mittwoch, dem 24.06.2020, gilt die Zehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz. Diese ist auf der Homepage des Landes veröffentlicht. Diese regelt weitere Lockerungen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen. Unter anderem sind darin die Voraussetzungen zur Wiedereröffnung der Fitnessstudios und der Durchführung von Veranstaltungen geregelt.

Die Kreisverwaltung hat hierzu eine Konkretisierung verfasst, die verschiedene Auslegungshilfen bietet.Darüber hinaus hat die Kreisverwaltung FAQ´s zur Durchführung von Ferienfreizeit veröffentlicht.


Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Ab Mittwoch, dem 10.06.2020, gilt die Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz. Diese ist auf der Homepage des Landes veröffentlicht und regelt weitere Lockerungen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen. Unter anderem sind Buffets bei Selbstbedienung wieder zulässig und Beschäftigte im Einzelhandel und in der Gastronomie dürfen ein Schutzvisier statt einer Alltagsmaske tragen.

Die Kreisverwaltung hat hierzu eine Konkretisierung verfasst, die verschiedene Auslegungshilfen bietet.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Ab Mittwoch, dem 27.05.2020, gilt die Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz. Diese ist auf der Homepage des Landes veröffentlicht. Diese regelt weitere Lockerungen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen. Unter anderem sind darin die Voraussetzungen zur Wiedereröffnung der Fitnessstudios und der Durchführung von Veranstaltungen geregelt.

Die Kreisverwaltung hat hierzu eine Konkretisierung verfasst, die verschiedene Auslegungshilfen bietet.


Siebte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Inzwischen ist die Siebte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz auf der Homepage des Landes veröffentlicht. Diese regelt weitere Lockerungen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen. Unter anderem sind darin die Voraussetzungen zur Wiedereröffnung der Hotels zu finden.

Die Kreisverwaltung hat hierzu eine Konkretisierung verfasst, die verschiedene Auslegungshilfen bietet.


Stufenplan „Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz“

Das Land Rheinland-Pfalz hat zwischenzeitlich einen Stufenplan „Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz“ veröffentlicht, aus dem die nächsten Lockerungsschritte der kontaktbegrenzenden Maßnahmen hervorgehen.

Weitere Informationen finden sich zudem auf der Homepage des Landes.


Sechste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Ab dem 13. Mai 2020 werden weitere Lockerungen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen möglich. Das Land hat hierzu eine sechste Corona-Bekämpfungsverordnung erlassen. Diese finden Sie auf der Homepage des Landes.

Darüber hinaus hat die Kreisverwaltung Konkretisierungen zu dieser neuen Verordnung aufgestellt. Diese finden Sie hier (Download als pdf). Bitte beachten Sie, dass auch diese erst ab dem 13. Mai 2020 wirksam sind.

Hinweis: Am 11.05.2020 wurde die Konkretisierung der Kreisverwaltung ergänzt. Die Ergänzungen wurden unterstrichen dargestellt.


Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung

Seit Sonntag, dem 03.05.2020, ist die Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz in Kraft. Diese ermöglicht vereinzelt weitere Lockerungen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen.

Zu finden ist die Verordnung auf der Seite des Landes Rheinland-Pfalz

 

Ergänzung der Kreisverwaltung:

Mit der Fünften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz darf auch wieder die kosmetische Fußpflege angeboten werden. Zwar sind Kosmetikstudios weiterhin grundsätzlich geschlossen zu halten, jedoch besteht auch für diese die Möglichkeit, Fußpflegeleistungen unter Beachtung der hygienischen Voraussetzungen wieder anzubieten.


Erklärung zu Abstandsregeln und Gruppen

Abstandsregelungen im Rahmen der kontaktbegrenzenden Maßnahmen:

Wegen diversen Diskussionen im Social Media zum Stichwort Gruppen und Abstandsregelung:

Nach der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes dürfen im öffentlichen Raum Personen in Gruppen von maximal zwei Personen unterwegs sein. Größere Gruppen sind aber dann erlaubt, wenn die Personen alle dem gleichen Haushalt unmittelbar angehören.

Personengruppen von mehr als zwei Personen (bei getrennten Haushalten) sollen – wo immer möglich – einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen(gruppen) einhalten.

Beispiele dazu:

Zwei befreundete Personen leben in getrennten Wohnungen. Sie dürfen gemeinsam ohne den besagten Mindestabstand im öffentlichen Raum unterwegs sein. Kommt eine dritte Person hinzu, wäre dies aber nicht zulässig. Die dritte Person muss, wo möglich, einen Abstand von mindestens 1,50 Meter einhalten.

Eine vierköpfige Familie lebt in einem gemeinsamen Haushalt zusammen. Die Familie darf auch auf öffentlichen Flächen ohne Mindestabstand unterwegs sein. Weitere Personen, die nicht mit im Haushalt leben, müssten aber den Mindestabstand einhalten.