Wer wird nach der nationalen Teststrategie bzw. der Teststrategie in Rheinland-Pfalz getestet (gültig ab 9. November 2020)?

Unter Berücksichtigung der jeweiligen epidemiologischen Lage und auf Veranlassung des zuständigen Gesundheitsamtes oder des behandelnden Arztes:

  • Personen mit Corona-typischen Symptomen.
  • Personen, die Kontakt zu einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten. Zum Beispiel Mitglieder desselben Haushalts oder Personen, die über die Corona-Warn-App als Kontaktpersonen identifiziert wurden.
  • Betroffene Personen in Gemeinschaftseinrichtungen und -unterkünften (z.B. Arztpraxis, Schule, Kita, Asylbewerberheim, Notunterkunft, Jugendvollzugsanstalt), wenn in der Einrichtung eine mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierte Person festgestellt wurde.
  • Patient/innen und Bewohner/innen vor (Wieder-)Aufnahme in Krankenhäusern, stationären Pflegeeinrichtungen, Behinderteneinrichtungen und sonstigen Einrichtungen für vulnerable Gruppen sowie in der ambulanten Pflege.
  • Bewohner/innen von Pflegeheimen und Patient/innen im Krankenhaus sowie das Personal in Pflegeheimen, Krankenhäusern und weiteren Einrichtungen regelmäßig unabhängig von Fällen.

Die anlassbezogene Testung asymptomatischer Personen im Umfeld erkannter Fälle ist bereits fester Bestandteil der rheinland-pfälzischen Teststrategie

Weitere Informationen zur Teststrategie finden Sie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums.

 

Schnelltests zur vorzeitigen Beendigung der Quarantäne

Wenn Sie in Quarantäne sind, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Schnelltest machen und die Quarantäne mit einem negativen Testergebnis verkürzen.

Voraussetzungen: Alle Personengruppen können die Quarantäne nur beenden, wenn sie symptomfrei sind!

Für folgende Personengruppen ist ein Schnelltest möglich:

  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten: ab dem 5. Tag
  • Hausstandsangehörige von infizierten Personen: ab dem 10. Tag
  • Mitglieder eines Schul- oder Kita-Clusters: ab dem 5. Tag

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Landesverordnung vom 8. Dezember 2020.

 

Ab Montag, 4. Januar 2021 werden Schnelltests in der Abstrichstation in Windesheim angeboten. Auch für Schnelltests ist eine Terminvereinbarung zwingend erforderlich!

Terminvergabe unter: 0671 / 202 781 20

 

Wo kann man sich in Rheinland-Pfalz testen lassen?

Grundsätzlich werden Tests bei symptomatischen Personen von den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, den Fieberambulanzen, den Coronapraxen, -sprechstunden und
-ambulanzen durchgeführt. Unter der Rufnummer der Kassenärztlichen Vereinigung, 116 117, können Termine für Abstriche auf der Schiene der Kassenärzte vereinbart werden.

Für den Kreis Bad Kreuznach wurde die Abstrichstation in Windesheim im August 2020 eröffnet. Außerdem ist seit dem 1. Dezember auf dem Gelände des Krankenhauses St. Marienwörth ein örtliches Testzentrum für asymptomatische Kontaktpersonen der Kategorie 1 und Reiserückkehrer eingerichtet.

Eine Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich!

Wegen einer Vielzahl von Anrufen an der Terminierungshotline für die Abstrichstation des Landkreises kommt es hier aktuell trotz einer Aufstockung der Anrufkapazität zu sehr langen Wartezeiten.

Bitte beachten Sie bei der Terminvereinbarung außerdem:

  • Bei Reiserückkehrern aus ausländischen Risikogebieten darf der Test grundsätzlich frühestens am fünften Tag nach der Einreise durchgeführt werden.
  • Sollte der Test durchgeführt werden, weil Corona-typische Symptome vorliegen, ist eine Überweisung vom Hausarzt an die Abstrichstation erforderlich. Diese ist dann zum Abstrichtermin mitzunehmen.

Terminvergabe unter: 0671 / 202 781 20

Abstrichstation Standort Windesheim

Abstrichstation Windesheim

Die Abstrichstation ist in der Nahelandschule in Windesheim eingerichtet.

Öffnungszeiten:

Montag 10-14 Uhr

Mittwoch 14-18 Uhr

Freitag 10-14 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist in jedem Fall zwingend erforderlich!

Terminvergabe unter: 0671 / 202 781 20

Adresse Abstrichstation:

Ehemalige Nahelandschule

Schulstraße

55452 Windesheim

Mitzubringen sind: Ausweis, Krankenkassenkarte & Mundschutz

 

Abstrichstation Krankenhaus St. Marienwörth

Teststation Krankenhaus St. Marienwörth

Die Abstrichstation ist auf dem Gelände des Krankenhauses St. Marienwörth in der Mühlenstraße 83 in Bad Kreuznach eingerichtet.

Öffnungszeiten:

Dienstag 9-12 Uhr

Donnerstag 9-12 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich!

Terminvergabe unter: 0671 / 202 781 20

Adresse Abstrichstation:

Mühlenstraße 83

55543 Bad Kreuznach

Mitzubringen sind: Ausweis, Krankenkassenkarte & Mundschutz

Bitte beachten Sie, dass vor dem Testzentrum absolutes Halteverbot gilt. Bitte parken Sie im Parkhaus in der Mühlenstraße 41.