Verwaltungsfachangestellte/r

Informationen zum Ausbildungsgang

Dauer, Beginn und Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Dauer: 3 Jahre
  • Beginn: jedes Jahr zum 01. August
  • Einstellungsvoraussetzung: Sekundarabschluss I (erwünscht)

Als persönliche Voraussetzung werden Kommunikationsfähigkeit sowie sozialverantwortliches Handeln, Freundlichkeit, Höflichkeit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sorgfalt erwartet.

Ausbildungsentgelt

  • 1. Ausbildungsjahr 968,26 € (brutto) / ca. 750,00 € (netto)
  • 2. Ausbildungsjahr 1.018,20 € (brutto) / ca. 800,00 € (netto)
  • 3. Ausbildungsjahr 1.064,02 € (brutto) / ca. 835,00 € (netto)

Neben der Ausbildungsvergütung wird weiterhin ein Betrag in Höhe von mtl. 13,29 € (brutto) für vermögenswirksame Leistungen gewährt. Weiterhin gibt es jährlich im November eine Jahressonderzahlung (90 % der Ausbildungsvergütung) sowie eine Abschlussprämie (400,00 € brutto) bei bestandener Abschlussprüfung.

Die Auszubildenden befinden sich in einem privatrechtlichen Ausbildungsverhältnis und unterliegen der Sozialversicherungspflicht (Kranken-, Renten, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung). Außerdem wirst du ab dem 17. Lebensjahr bei unserer Zusatzversorgungskasse angemeldet, wodurch du im Alter neben der gesetzlichen Altersrente zusätzlich Anspruch auf eine Betriebsrente hast. Die Beiträge zur Betriebsrente werden alleine von der Kreisverwaltung finanziert.

Ausbildungsverlauf

Während der Ausbildung soll der bzw. die Auszubildende mit Vorgängen befasst werden, die den im Ausbildungsrahmenplan bezeichneten Fertigkeiten und Kenntnissen entsprechen. Die Auszubildenden lernen die Grundlagen des Verwaltungshandelns und das Zusammenwirken verschiedener Organisationseinheiten sowie die Steuerung von Arbeitsabläufen.

Dies geschieht durch

  • praktische Unterweisungen in den verschiedenen Ämtern der Kreisverwaltung
  • den Besuch der zuständigen Berufsschule in Bad Kreuznach an einem bzw. ab dem zweiten Ausbildungsjahr an zwei Tagen in der Woche
  • die dienstzeitbegleitende Unterweisung ab dem zweiten Ausbildungsjahr beim Kommunalen Studieninstitut (KSI) der Stadtverwaltung Bad Kreuznach an einem Tag in der Woche
  • Fertigung von Aufsichtsarbeiten nach jedem Ausbildungsabschnitt
  • Führung eines Berichtsheftes während der Ausbildung

Spätere Aufgabengebiete

  • Beratung bzw. Erteilung von Auskünften an Bürger oder Organisationen
  • Entgegennahme, Prüfung und Bearbeitung von Anträgen
  • Allgemeine Sachbearbeitung mit fallbezogener Rechtsanwendung
  • Vorbereitung von Verwaltungsentscheidungen bzw. Erarbeitung von Beschlussvorlagen für Gremien
  • Ausstellung von Bescheinigungen

Weiter- bzw. Fortbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

  • Teilnahme an Lehrgängen, Kursen und Seminaren
  • Besuch eines Qualifizierungslehrganges an einem Kommunalen Studieninstitut (KSI) zum/zur Verwaltungsfachwirt/in (Angestelltenlehrgang II)

Dokumente zum Download