Informationen für ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger

   

Logo-Integration

Aktuelles:

Pressemeldung zum Abschluss des EQ-Plus-Kurses

EQ-Lehrgang

„Das sind Menschen, die unsere Rente mit erarbeiten“, fasst Axel Ghane-Basiri, des IB Bad Kreuznach, das großartige Ergebnis des abgeschlossenen EQ-Plus-Kurses zusammen. Der Kurs richtete sich an Menschen mit Migrationshintergrund, die vor der Aufnahme einer Aus- oder Weiterbildung stehen und ihre deutschen Sprachkenntnisse hierfür verbessern möchten.

Initiiert wurde das Projekt im Landkreis Bad Kreuznach von der Bildungskoordinatorin der Kreisverwaltung, Isabel Jung und der KAUSA Servicestelle Rheinland-Pfalz der HWK, umgesetzt vom IB Bad Kreuznach. „Ich bin begeistert, wie gut die jungen Menschen die deutsche Sprache lernen konnten. Ein großer Dank gebührt hier dem IB, der den Kurs derart großartig ausgestaltet und diese tollen Ergebnisse erst ermöglicht“, so die Bildungskoordinatorin.

Doch nicht nur Isabel Jung, sondern auch die Teilnehmer zeigten sich begeistert von dem, was sie lernen konnten. Das Sprachniveau, bestätigten die Teilnehmer, konnte bei allen um mindestens eine Stufe, bei vielen sogar um mehrere Stufen verbessert werden. „Ziel war es, dass sich das Sprachniveau bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verbessert. Dies ist gelungen“, wissen Jung und Ghane-Basiri. Belegt wird dies durch die Teilnehmer selbst. So erklärte ein junger Mann, der vor vier Jahren aus dem Iran nach Deutschland kam, dass er während seiner Ausbildung zunächst durch das fehlende Sprachverständnis durch alle Tests durchgefallen ist. „Dank des Kurses konnte ich meine Deutschkenntnisse so stark verbessern, dass ich inzwischen keine Probleme mehr in der Berufsschule habe“. Ein zweiter Schüler, der eine Ausbildung zum Klimatechniker macht, bestätigt dies. „Ich bin sehr dankbar, dass ich den Kurs besuchen konnte und diese große Unterstützung erhalten habe“.

Insgesamt konnten den Kurs zehn der anfangs 13 Teilnehmer erfolgreich abschließen. “Wir gehen mit dem Ziel in die Kurse, unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei Prüfungsvorbereitungen zu helfen, aber auch Textverständnis und die Verbesserung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit zu vermitteln“, weiß Ghane-Basiri. Die Rückmeldung der Absolventen zeige dem IB, dass das gemeinsame Konzept aufgeht.

Eine wichtige Rolle nimmt neben IB und der Kreisverwaltung auch die KAUSA-Servicestelle Rheinland-Pfalz der Handwerkskammer Koblenz ein. „Die HWK hat den Kontakt in ihre Mitgliedsbetriebe und kann diese dazu beraten, ihre Auszubildenden mit entsprechenden Sprachproblemen zu den Kursen zu schicken“, Sabine Helfrich von der KAUSA Servicestelle.

Schon jetzt ist ein weiterer Kurs in der Planung. „Der Kurs soll erneut angeboten werden, um weiteren jungen Menschen mit Sprachbarriere in Ausbildung und Beruf die Chance zu geben, die deutsche Sprache so zu lernen, dass sie sich in der Ausbildung, aber auch im Alltag sehr gut zurechtfinden“, so die Bildungskoordinatorin. Denn, wie ein weiterer Kursteilnehmer bestätigt: „Für die Integration und um hier gut klar zu kommen, braucht man gute Deutschkenntnisse“.


Homeschooling und Nachhilfe für Schüler

Zur Unterstützung der Schüler, die derzeit keine face-to-face Nachhilfe bekommen können, gibt es nun Online Nachhilfe-Angebote von Studenten und freiwilligen Helfern.

 

Online-Nachhilfe: www.corona-school.de

                                  www.stayschool.de

Unterstützung beim Homeschooling : Serlo

                                                                 Khan Academy  

                                                                 Homeschooling-Corona

Außerdem nun auch eine Sammlung mit Lernangeboten zum Deutschlernen, die dabei helfen sollen, die Zeit ohne Deutschkurse zu überbrücken.

Hinweis: Die Angebote ersetzen keinen Deutschkurs und dienen lediglich der Unterstützung.

Deutsch online lernen: Sammlung Lernangebote​​​​​​​


Weitere Informationen und Downloads:


Hier erfahren Sie mehr zu den folgenden Themen