Internetpräsenz Landkreis Bad Kreuznach

Direkt zum Inhalt
Hauptnavigation
Bereichsnavigation
Brotkrümelnavigation
Inhalt

Sehens- und Erlebenswertes im Kreis Bad Kreuznach

Urlaub für Genießer

Der Kreis Bad Kreuznach lockt mit Vielfalt. Ob Sie Ihre freie Zeit nun am liebsten mit Ruhe und Muße verbringen, sich kulinarisch verwöhnen lassen möchten, gern zu Fuß oder auf dem Rad unterwegs sind oder sich kulturell weiterbilden möchten: Unser Landkreis bietet Ihnen die Gelegenheit dazu – mit schöner Natur, reizvollen Städte und Gemeinden mit vielen historischen und kulturellen Kleinoden und zahllosen anderen Möglichkeiten, aktiv zu sein oder es sich einfach gut gehen zu lassen.

Nachfolgend haben wir Ihnen eine kleine (nicht abschließende) Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Interessantem im Kreis zusammengestellt. Schauen Sie mal rein.


Weinbaumuseum Odernheim

Das Museum ist nur nach Absprache geöffnet. Gerne können Sie mit einem der Museumsbetreuer (Rolf Klor 06755-290 oder Paul-Herrmann Mohr 06755-724) einen Termin vereinbaren.

Der Besuch ist übrigens kostenlos....wir freuen uns auf Sie.

Der Naheradwanderweg

Weinbergshaus am Naheradweg

Der ca. 120 km lange Naheradwanderweg von Bingen bis Nohfelden erschließt eine der schönsten deutschen Fluss- und Mittelgebirgslandschaften für Radfahrer. 65 Rad-Rundwanderwege mit 1.600 km Länge führen immer wieder auf den Naheradweg zurück. Die Wegstrecke ist überwiegend flach, es gibt lediglich eine Steigung zwischen Niederhausen und Boos. Dadurch ist der Weg auch gut für Familien mit Kindern geeignet.

Informationen zum Naheradweg im Internet

www.naheland-radtouren.de

Brückenhäuser - Wahrzeichen der Stadt Bad Kreuznach

Wahrzeichen Bad Kreuznachs sind die Brückenhäuser, die ab 1480 aus Raumnot erbaut wurden. Diese auf Pfeilern der alten Nahebrücke (um 1300 erbaut) errichteten Fachwerkgebäude bilden die seit Jahrhunderten bekannte Silhouette als Verbindung zwischen den Stadtteilen Alt- und Neustadt.

Informationen zu den Brückenhäusern im Internet

Brückenhäuser Bad Kreuznach

Die Bad Kreuznacher Museen im Rittergut Bangert

Die Museen der Stadt Bad Kreuznach liegen in dem denkmalgeschützten ehemaligen Rittergut Bangert inmitten eines historischen Parks. Seit 1985/86 sind die Museen der Stadt Bad Kreuznach in dem Anwesen untergebracht.

Informationen zu den Museen im Internet

http://www.museen-bad-kreuznach.de/

Salinental

Das Salinental zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster bildet eine einzigartige und geschichtsträchtige Kulturlandschaft. Gradierwerke mit einer Gesamtlänge von 1,1 km, jedes Gradierwerk mit einer Höhe von 9 m, reihen sich aneinander. Diese gewaltigen Heckenwände, an denen Salzwasser herabrieselt (Sole) bilden Europas größtes Freiluftinhalatorium.

Informationen zum Salinental im Internet

Das Salinental

Steinskulpturenmuseum Bad Münster am Stein-Ebernburg

Informationen zum Steinskulpturenmuseum im Internet

http://www.steinskulpturenmuseum.de

Rotenfels bei Bad Münster am Stein-Ebernburg

Das gewaltige Porphyr-Felsmassiv bildet die höchste Steilwand (202m) zwischen den Alpen und Skandinavien auf einer Höhe von 327m ü. NN auf einer Breite von ca. 2 km.

Informationen zum Rotenfels im Internet

Rotenfels

Felseneremitage in Bretzenheim

Größte Sehenswürdigkeit der Gemeinde Bretzenheim ist die "Felseneremitage", eine wohl schon in der Vorzeit entstandene und ganz in den Fels eingehauene Kultstätte, die in frühchristlicher Zeit eine Umwidmung erfuhr.

Informationen zur Eremitage im Internet

Eremitage

orgel ART Museum

Das Orgel Art Museum in Windesheim ist ein Musikinstrumentenmuseum, das in seiner Art einmalig in Deutschland ist. Auf 900 qm wird eine Verbindung zwischen Museum, Architektur, Kunstausstellungen, Konzerten und Events geschaffen. In der Ausstellung lässt sich anhand von über 30 Orgelinstrumenten die Geschichte des Orgelbaus von der Renaissance zu modernen Instrumenten der Gegenwart nachvollziehen. Es sind auch Instrumente ausgestellt, die einmalig auf der Welt in einem öffentlich zugänglichen Raum zu sehen sind.

Informationen zum orgel ART Museum im Internet

http://www.orgel-art-museum.de/

Die Draisinentour

Draisinen-Tour im Glantal

Was macht man mit einer Bahnstrecke von 40 Kilometern Länge, die keiner mehr braucht? Ganz einfach: weiter benutzen, nur mit anderen Fahrzeugen - in dem Fall mit Draisinen. Zwischen Altenglan und Staudernheim bietet sich die Gelegenheit auf einer landschaftlich wunderschönen Strecke.

Informationen zur Draisinentour im Internet

www.draisinentour.de

Der Barfußpfad Bad Sobernheim

Barfußpfad in Bad Sobernheim

Wenn Sie einen 3,5 km langen Fußmarsch einmal anders erleben möchten, dann sind Sie auf dem Barfußpfad in Bad Sobernheim genau richtig. Beginnend in einem Lehmstampfbecken, über einen Geschicklichkeitsparcour und verschiedene Bodenmaterialien geht es zur Nahe, in der eine Abkühlung garantiert wird. Genügend Picknickplätze laden unterwegs zum Erholen und Genießen ein.

Informationen zum Barfußpfad im Internet

www.bad-sobernheim.de

Das Freilichtmuseum

Im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum erwacht das alltägliche Leben der letzten 500 Jahre zu neuem Leben. Knapp 40 historische Gebäude wurden an ihren Originalstandorten in Rheinland-Pfalz abgebaut, auf dem Gelände des Freilichtmuseums wieder zusammengefügt und detailgetreu eingerichtet. Ergänzt durch Gärten, Felder, einen Weinberg, Weiden und die zugehörigen Tiere vermitteln sie dem Besucher das Gefühl, in die Geschichte einzutauchen.

Informationen zum Freilichtmuseum im Internet

www.freilichtmuseum-rlp.de

Bergwerk Schmittenstollen

In dem heute für den Besucher freigegebenen Stollen kann man die nur mit Schlägel und Eisen aufgefahrenen Strecken aus dem späten Mittelalter genauso erkennen, wie die im letzten Jahrhundert schon mit Maschinen und Sprengstoff bearbeiteten Stollen. Das Erlebnis unter Tage mit kompetenten Führern lässt den Besucher erahnen, unter welchen Bedingungen Generationen von Bergleuten über Jahrhunderte dem Lemberg das Erz abgerungen haben.

Informationen zum Bergwerk Schmittenstollen im Internet

www.schmittenstollen.de

Die Kyrbug in Kirn

Weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt Kirn ist die um das Jahr 960 vom Gaugrafen Emicho erbaute Kyrburg. Nach einer durch verschiedene Besetzungen geprägten Geschichte wurde die Kyrburg 1734 von den Franzosen zerstört.

Informationen zur Kyrburg im Internet

Kyrburg

Traumschleife Hahnenbachtaltour im Kirner Land

Deutschlands schönster Wanderweg 2012

Die Jury der Fachzeitschrift Wandermagazin zeichnet in diesem Jahr die Hahnenbachtaltour mit Platz 1 bei dem Wettbewerb „Deutschlands Schönste Wanderwege“ in der Kategorie (Tages-)Touren aus. Damit hat sich die mit dem Deutschen Wandersiegel zertifizierte Traumschleife gegen 54 Mitbewerber aus ganz Deutschland durchgesetzt.

Informationen zur Hahnenbachtaltour im Internet

Traumschleife Hahnenbachtaltour

Meisenheim - Schloßkirche

Die Schlosskirche ist - im Gegensatz zu vielen Kirchen des linksrheinischen Gebietes - Jahrhunderte hindurch vor größeren Schäden gnädig bewahrt worden. Der Besucher versäume nicht, beim Verlassen des Gotteshauses sich dessen äußere Gestaltung anzusehen.

Informationen im Internet

Evangelische Schlosskirche Meisenheim

Der Naturpark Soonwald-Nahe

Der Naturpark Soonwald-Nahe umschließt auf einer Fläche von 736 qkm eine Vielzahl unterschiedlicher Landschaften. Der Wechsel von Landschaft und Klima auf engem Raum spiegelt sich auch in einer großen Artenvielfalt der Fauna und Flora wieder. Im Naturpark Soonwald-Nahe finden sich so unterschiedliche Lebensraumtypen wie blütenreiche Waldwiesen, Wachholderheiden, Streuobstbestände, naturnahe Bachläufe, Flussauen und Weinbergsbrachen mit üppigen Orchideenbeständen.

Informationen zum Naturpark Soonwald-Nahe im Internet

www.soonwald-nahe.de


Weiterführende Informationen für Touristen im Internet

Informationen und Veranstaltungstipps rund um das Kulturland Rheinland-Pfalz

Website der Rheinland-Pfalz-Touristik