Internetpräsenz Landkreis Bad Kreuznach

Direkt zum Inhalt
Hauptnavigation
Brotkrümelnavigation
Inhalt

Museen, Bibliotheken und Denkmäler

Die Museen der Stadt Bad Kreuznach

In dem denkmalgeschützten ehemaligen Rittergut Bangert befindet sich das Schloßparkmuseum, das Museum für PuppentheaterKultur und die Römerhalle und römische Villa.

orgel ART museum rhein-nahe

Das orgel ART museum ist das erste in Rheinland-Pfalz und durch Ausstattung und Konzeption eine Attraktion. Schon die Museumsarchitektur ist ungewöhnlich. Ausgefallene, seltene Instrumente gehören zur Ausstattung des Museums. Das älteste Exponat ist eine Stumm-Orgel von 1730, wahrscheinlich die älteste Stumm-Orgel überhaupt in Deutschland und schon seit Generationen im Besitz der Familie Oberlinger.

Freilichtmuseum Bad Sobernheim

Erleben, wie es wirklich war – im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim. Es zeigt auf besonders anschauliche Weise, wie die Menschen in Rheinland-Pfalz auf dem Land während der vergangenen fünf Jahrhunderte gelebt, gewohnt und gearbeitet haben. Hierzu sind für die verschiedenen rheinland-pfälzischen Landschaften die vier Baugruppen Mosel-Eifel, Pfalz-Rheinhessen, Mittelrhein-Westerwald und Hunsrück-Nahe entstanden. Knapp 40 historische Gebäude wurden vor Ort Stein für Stein, Holz für Holz abgebaut, dann im Freilichtmuseum originalgetreu wieder aufgebaut und bis ins Detail eingerichtet.

Der ausgeschilderte Rundweg führt durch das abwechslungsreiche Museumsgelände vorbei an Schauäckern, Wiesen, Weiden und Hausgärten, die nach historischen Vorbildern bestellt werden. Seltene Glanrinder, Ziegen, Stallhasen, freilaufende Hühner, Gänse und Enten sowie ein Lehrbienenstand geben lebendigen Einblick in das Landleben vergangener Tage. Regelmäßig wird im Backhaus Museumsbrot gebacken, der Schmied lässt bei seiner Arbeit die Funken fliegen oder der Schreiner zeigt Holzarbeiten.

Burgruine Montfort

Die Burg Montfort wurde um 1200 erbaut, ist 1456 ausgebrannt und nicht mehr errichtet worden. Im Zuge der Verwaltungsreform 1969/70 ist die Ruine zu 4/5 in das Eigentum des Landkreises Bad Kreuznach übergegangen. Die ab dem Jahre 1976 erfolgten Sicherungsmaßnahmen und die 1991/92 notwendige Turmsanierung waren nur mit einem hohen finanziellen Aufwand möglich. In jüngster Zeit wird der Aufgang zur Burgruine erneuert, mit Lampen und Ruhebänke ausgestattet, da durch die Erhaltung und touristische Nutzung, sich Regionalgeschichte intensiv vermitteln lässt.

Ihr Ansprechpartner